Home Programm Ausstellung Awards FAQs Presse Kontakt

Die Initiative Creative Gaming verleiht im Rahmen des PLAY - Creative Gaming Festivals (5. - 13. November 2021) die internationalen Creative Gaming Awards in drei Kategorien. Künstler*innen und Entwickler*innen können Spiele sowie spielbare Medien einreichen, die den Spielenden die Möglichkeit geben, auf kreative Art und Weise mit dem Spiel zu interagieren.

Indie-Spieleentwickler*innen aus der ganzen Welt haben die Chance, ihre Spiele und spielbaren Medien einzureichen. Hardware-Spiele und Installationen sind herzlich willkommen. Darüber hinaus können alle Projekte der PLAY21 Ausstellung den Audience Award gewinnen.

Kreativität kann bedeuten, bestehende Strukturen umzustoßen, neue Perspektiven zu finden oder einfach bisherige Spielideen zu hinterfragen und Originalität zu finden. Wir möchten euch in keiner Weise einschränken und begrüßen alle Formen von Computerspielen, spielerische Medien und Performances – ob es Spiele mit narrativem Fokus sind; ob es Projekte sind, die mit der Spielsteuerung, wie wir sie kennen, spielen; ob ihr Videospiele als Medienkunst macht; oder ob ihr ein Spiel entwickelt habt, das ihr unterhaltsam findet und möchtet, dass auch Andere es spielen.

🎉🎉🎉

NOMINEES

MOST CREATIVE GAME


Der Most Creative Game Award zeichnet Spiele und spielerische Medienarbeiten aus der ganzen Welt aus, die den Spielenden die Möglichkeit geben, innerhalb des Spiels kreativ zu interagieren. Der kreative Freiraum kann in der Interaktion mit dem Spiel, aus dem Spiel heraus oder im Kopf der Spielenden entstehen.

Werke in dieser Kategorie können zum Beispiel mehrere Story-Pfade, nicht-lineares Gameplay, Möglichkeiten für Rollenspiel, unerwartete Interaktionen mit anderen Spielenden haben oder offen für Interpretationen sein. Die Kreativität der Spielenden kann auch angeregt werden durch eingebaute Editoren oder die Möglichkeit, die Spielwelt mit eigenen Kreationen, Designs und eigenen sozialen Regeln zu bereichern.

Die Gewinnenden erhalten ein Preisgeld von 1.000€ und die PLAY AWARD Trophäe.

And the winner is...


One Hand Clapping

Das sagte die Jury:

“From capturing adorable fictions in Alekon, to bringing joy to a crowd with our tactical DJing skills in Hexagroove and literally building bridges with our voice in One Hand Clapping, we were once again shown what inspiring interactions are possible in games. The nominees delighted us with unique visuals, interesting gameplay twists, a whole lot of charm, and food for thought. (And by food for thought, we’re not only talking about tossing a Donut to corporal ideas in Alekon)

The Creative Gaming Award recognizes games that allow players to interact freely and express themselves with the medium. All three entries provided us with a new perspective on how games can be experienced, so the choice was not an easy one. The winner of this award however goes beyond traditional gameplay and asks players to interact with the medium in a way we haven't enjoyed before. At the same time it encourages players to get in touch with their own creativity and teaches them to trust their creative voice again.

The Most Creative Game award goes to One Hand Clapping!”

Congratulations to the winner!
~ 🏆 ~ 🎮 ~ 🏆 ~ 🎮 ~ 🏆 ~ 🎮 ~

MOST INNOVATIVE NEWCOMER


Der Award Most Innovative Newcomer Award ehrt Künstler*innen weltweit, die ein neues kreatives Spiel oder spielerisches Medienwerk produziert haben. Die Preisträger*innen, seien es Schüler*innen, Studierende, Indie-Entwickler*innen oder Künstler*innen-Kollektive, beweisen ihre Kreativität mit einem wirklich innovativen Erstlingswerk.

Dieses kann sich durch besonderes Gameplay, Transmedialität, unbekannte Interaktionsmöglichkeiten im Spiel, wesentliche grafische Innovationen, neue Interfaces, ungewöhnliche Atmosphären, visuelle Durchbrüche oder neue Themen, die behandelt werden, auszeichnen.

Die Gewinnenden werden ein Jahr lang von einem Mentor oder einer Mentorin aus der Gaming-Industrie unterstützt und erhalten die PLAY AWARD Trophäe.
In diesem Jahr können die Gewinnenden die Bekanntschaft von Let's Playerin, Medienwissenschaftlerin, Moderatorin sowie Funding und Projektmanagerin Jenni Wergin machen.

And the winner is...


terrorbane

Das sagte die Jury:

“From embarking on a journey to understand our place in the world while helping out our human friends in Tentacular, travelling through space and time to solve mind bending puzzles with our different selves in Help Yourself, to fighting and squashing bugs on a meta-adventure beyond that metaphorical 4th wall in Terrorbane - all these games proved that you don’t have to be an established developer with multiple titles under your belt to create something engaging, fun, and innovative.

The Most Innovative Newcomer Award celebrates new creators who didn’t settle for established tropes but achieved something different, beyond the status quo. As we all stand by you here today, the biggest common achievement we recognize in this category is honoring games that allow its players to be inspired, to dream on and come as close to fantasies and players’ freedom as possible, fading limitations. The creativity and uniqueness of all these entries was refreshing to experience and renewed our excitement for the future of games. Thanking you all on behalf of all the future players’ for poking their curiosity as you did ours, the winner of this award didn’t just bring one novel idea to the table, they kept us on our toes at every moment, surprising and delighting us in equal measure while taking us on a wild adventure blurring the line between players and the developer.

The Most Innovative Newcomer Award goes to tERRORbane!”

Congratulations to the winner!
~ 🏆 ~ 🎮 ~ 🏆 ~ 🎮 ~ 🏆 ~ 🎮 ~

AUDIENCE AWARD


Besuchende des Festivals wählten während der Festivalzeit ihren Favoriten aus allen Werken in der Ausstellung. Dieser wurde ebenfalls mit der PLAY Trophäe bei der Award Show ausgezeichnet.

And the winner is...
Help yourself by Flat Head Studio


🎉🎉🎉

HONORABLE MENTIONS

Leider können wir nur 6 Nominierte wählen, aber wollen dennoch einige fantastische Werke hervorstellen!
Die Honorable Mentions sind ebenfalls in der digitalen Ausstellung zu sehen und haben die Chance auf den Audience Award.

REVIEW PROZESS



In diesem Jahr erhielten wir 146 Einreichungen aus 36 Ländern und öffneten unseren Review Prozes für eine PLAYtest Community - Ein großartige Möglichkeit für mehr diverse Perspektiven auf alle Werke. Die 32 internationalen PLAYtester*innen haben sich viel Zeit zum Spielen aller Einreichungen und schrieben sehr ausführliche Reviews, welche für uns und die Fachjury sehr hilfreich waren.

Die 4 internationalen Expert*innen der Fachjury wählten die Gewinnerprojekte aus.

Die Jury

Bethlehem Anteneh
(ET)


Bethlehem Anteneh (sie/ihr) ist Architektin, Game-Thinking-Designerin und Projektleiterin von Enter Africa, einem interdisziplinären Projekt des Goethe-Instituts in 15 afrikanischen Ländern. Sie interessiert sich für die Art und Weise, wie die physische Umgebung, Herausforderungen und das Game-Thinking sich überschneiden, um Räume und Tätigkeiten zu schaffen, die die menschliche Aktivität, das Denken und das Erleben steigern.

Helen Krüger
(DE)


Helen (sie/ihr) ist als Projektassistentin Teil des Gamecity Hamburg Teams und Host des Podcasts Hold X. Vor ihrem Wechsel in die Gamesbranche absolvierte sie ein duales Studium beim Medienhaus Edel Germany und arbeitete als Marketingmanagerin. Sie liebt Games mit Fokus auf Narration und Exploration, ihr aktuelles Lieblingsspiel ist Outer Wilds.

Paolo Pedercini
(US)


Paolo Pedercini (er/ihm) ist Spieleentwickler, Kurator und Lehrender. Er lehrt digitale Medienproduktion und experimentelles Spieldesign an der School of Art der Carnegie Mellon University. Seit 2003 arbeitet er unter dem Projektnamen Molleindustria und produziert provokative Spiele, die sich mit Fragen der sozialen und ökologischen Gerechtigkeit, der Religion, sowie der Arbeit und Sexualität befassen. Paolo ist der Leiter von LIKELIKE, einer Neo-Arcade, die sich in Pittsburgh unabhängigen Spielen und spielerischer Kunst widmet.

Timea Tabori
(UK)


Timea (sie/ihr) ist Senior Software Entwicklerin bei Netspeak Games. Zuvor war sie 8 Jahre lang als Engine Programmiererin bei Rockstar North tätig und 7 Jahre lang im Vorstand der Scottish Game Developers Association. Timea ist Botschafterin von „Woman in Games" und setzt sich leidenschaftlich für Inklusivität und herzzentrierte Führung ein.

Awards Show

Die Awards wurden online verliehen am:
12. November 2021 im PLAYvalley der PLAY21.

Wir starteten mit einem einstündigen Live Let's Play aller nominierten Werke mit unseren Hosts Manu und OddNina, gefolgt von vielen Gästen sowie der Verkündung der Gewinnenden bei musikalischer Begleitung der Videogame Jazzband Endgegner.

BISHERIGE GEWINNER*INNEN

MOST CREATIVE GAME


MOST INNOVATIVE NEWCOMER


AUDIENCE AWARD

PLAY21 – Creative Gaming Festival ist eine Veranstaltung der Initiative Creative Gaming e. V. und des jaf – Verein für medienpädagogische Praxis Hamburg e. V. in Kooperation mit spielbar.de, der Plattform der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb zum Thema Computerspiele, Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg und dem JIZ – Jugendinformationszentrum Hamburg (BSB).

Danke an die Spielorte: SCHORSCH im IFZ und Europa Passage Hamburg

Unterstützt von der HAW Hamburg – Fakultät Design, Medien und Information mit dem Masterstudiengang Games, der BürgerStiftung Hamburg und Gamecity Hamburg

Gesponsort von siebold/hamburg messebau GmbH